Wie schon in den letzten Monaten freuen wir uns für unsere (ehemaligen) Mitarbeiter/innen, die durch unsere Kunden in ein Beschäftigungsverhältnis übernommen wurden.

Nach ziemlich genau einem Jahr hat Herr Bastian B. seinen Arbeitgeber gewechselt, aber seine Aufgabenstellung beibehalten. Als gelernter Metallwerker war er bis August 2016 in einem kleinen Unternehmen angestellt - dort sah er aber für seine berufliche Entwicklung keine Perspektiven. Er wünscht sich, dass er künftig mehr Verantwortung übernehmen kann, möchte Schichtleiter oder Teamleiter werden. Unser Kunde aus der Metallverarbeitung in Troisdorf konnte ihm diese Perspektive bieten und setzte Herrn B. ein. Nach dem er seine Eignung unter Beweis gestellt hat, wurde er nun übernommen. Wir wünschen ihm für die weitere berufliche Entwicklung viel Erfolg.

Herr Sharam A. hat 15 Jahre als Maschinen- und Anlagenführer in der Industrie gearbeitet und wurde wegen einer Betriebsschließung arbeitslos. Auf dem zweiten Bildungsweg hat er dann eine Ausbildung zum Industriemechaniker absolviert und sich bei tagwerk personal als Facharbeiter beworben. In seiner Tätigkeit im Maschinenbau hat er sich auf Anhieb wohl gefühlt und gute Leistungen erbracht. Er hat zum 01.09.2017 einen neuen Arbeitsvertrag als Facharbeiter bei unserem Kunden unterzeichnet und seine Beschäftigung bei tagwerk personal beendet. Wir freuen uns mit ihm und danken für die gute Zusammenarbeit.

Frau Christiane N. war nur sehr kurze Zeit für uns tätig. Bereits im ersten Einsatz und schon nach drei Monaten war der Betriebsleiter des Kunden, bei dem Frau N. eingesetzt war, von ihrer Arbeitskraft, ihrem Engagement aber auch von ihrem freundlichen und offenen Wesen so begeistert, dass er dem zuständigen Fachbereichsleiter am Telefon sagte: "Die seht ihr nie wieder, die bleibt bei uns!". Frau N. hat sich sichtlich gefreut und das Team der Niederlassung dankt ihr auf diesem Wege für die riesige Packung Schokolade, die sie uns geschenkt hat. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß bei der Arbeit!!

Wie es halt immer so ist ...... natürlich sind wir traurig, dass wir auf tolle und fleißige Mitarbeiter/innen verzichten müssen, aber wir freuen uns, dass wir ihnen neue Wege aufzeigen und die berufliche Entwicklung dieser Mitarbeiter/innen unterstützen konnten.