Hinweis: Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text die männliche Form gewählt, nichtsdestoweniger beziehen sich die Angaben auf Angehörige beider Geschlechter und die Berufe können unabhängig vom Geschlecht ausgeübt werden.

Generation 50+ - kein Grund für Arbeitslosigkeit

Sie haben viele Jahre in ein- und demselben Unternehmen gearbeitet, die 50 bereits überschritten und auf einmal erhalten Sie die betriebsbedingte Kündigung. Noch vor ein paar Jahren hätte das für viele ältere Arbeitnehmer den sicheren Weg in die Langzeitarbeitslosigkeit bedeutet. Dass diese über hohe fachliche Qualifikationen verfügten und auf langjährige Berufserfahrung zurückblicken konnten, interessierte da herzlich wenig.

Doch das muss nicht sein. Wir von tagwerk personal haben verstanden, dass Angehörige der Generation 50+ viele wertvolle Eigenschaften mit sich bringen und für zahlreiche Betriebe eine Bereicherung darstellen. Deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Arbeitssuchenden im höheren Alter den Einstieg in eine langjährige Festanstellung zu ermöglichen. Genau wie wir wissen auch die Unternehmen, mit denen wir zusammenarbeiten, die langjährige Berufserfahrung, hohe Motivation und soziale Kompetenz älterer Mitarbeiter zu schätzen. Wir haben erkannt, dass junge Mitarbeiter vom Wissen der älteren profitieren können und umgekehrt. Dabei haben viele Ältere bereits verstanden, dass die Anstellung bei einem Zeitarbeitsunternehmen durchaus attraktiv für sie sein kann. So sind nicht wenige der von Personaldienstleistern vermittelten Arbeitskräfte 50 Jahre und älter.

Berufserfahrung ist Trumpf

Vergessen Sie nicht, dass Sie über ein halbes Jahrhundert Lebenserfahrung verfügen und diese auch im Beruf einsetzen können. Sie haben Führungswechsel miterlebt, vielleicht schon einmal die Branche gewechselt, Vorschläge gemacht, von denen der Arbeitgeber profitiert hat und andere Herausforderungen gemeistert. Natürlich punkten heutige Berufseinsteiger in vielen Punkten, besonders mit technischem Wissen, allerdings fehlt hier oftmals die Berufserfahrung. Machen Sie sich diese Erfolge bewusst! Besonders ältere Bewerber neigen dazu, vergangene Erfolge kleinzureden und zu bescheiden zu sein. Beim Bewerbungsgespräch sollte das nicht passieren, Sie dürfen sich nicht unter Wert verkaufen.

Wissen, was man will – und auch nicht will

Vergleichbar mit der Partnersuche – erfahrene Menschen, wissen in der Regel was sie wollen und was sie nicht wollen. Chefs wissen es zu schätzen, wenn man als neuer Mitarbeiter mit klaren Erwartungen in den Beruf geht und diese auch deutlich kommuniziert. So werden Missverständnisse und Fehlkommunikation vermieden, für die viel Zeit drauf gehen kann. Das zeigt sich auch häufig im Bewerbungsgespräch. Während es bei jungen Bewerbern eher schwierig ist, herauszufinden, ob sie wirklich zum Unternehmen passen, können Sie als älterer Bewerber das Gespräch steuern und Ihre positiven Eigenschaften klar zum Ausdruck bringen.

Bleiben Sie reflektiert

Wie bereits angesprochen, ist es wichtig, bisherige Erfolge nicht kleinzureden und sich nicht unter Wert zu verkaufen. Das Gegenteil sollte hingegen nicht ausgeschlossen bleiben: Verkaufen Sie sich nicht über Wert. Hinsichtlich Lebens- und Berufserfahrung sind Sie jungen Bewerbern zwar überlegen, aber technisches Verständnis und Auffassungsgabe hat die junge Generation beinah in den Genen. Sich in Computerprogramme rein fuchsen und komplizierte Abläufe verstehen, wird Ihnen wahrscheinlich etwas schwieriger fallen und mehr Zeit in Anspruch nehmen. Gleichermaßen ist es jedoch Ihre Aufgabe, ein passendes Unternehmen zu finden, das einen alten Hasen noch zu schätzen und einzusetzen weiß.

tagwerk personal ist ein solcher Arbeitgeber. Wir kennen die Vorteile, die erfahrenere Mitarbeiter mit sich bringen und wissen diese zu verwenden. Bei uns sind Sie garantiert gut aufgehoben. Daher schauen Sie sich am besten unsere Stellenangebote an und bewerben sich noch heute!